D-Juniorinnen TuS Viktoria Großenenglis

Kader 2016/17

  • von oben Links:  Selina Sonnak, Antonia Rieder, Janine Dülger
  • Mitte von Links: Anna Seidler , Marie Tielmann, Madeleine Hironymus
  • unten von Links: Nele Vestweber, Luna Schömann, Leticia Pfaff                             
  • Trainer Links : Ralf Hironymus  
  • Trainer Rechts : Olaf Pfaff

--------Hessenpokalfinale in Lütter--------

Dritter Platz  der D-Juniorinnen

 im Hessenpokalfinale in Lütter!

 

Unsere D-Juniorinnen der TuS Viktoria Großenenglis nahmen am 11.06.2017 am Hessenpokalfinale

in Lütter (Fulda) teil. Da erkämpften sie sich einen mehr als verdienten dritten Platz in einem sehr

gutem Teilnehmerfeld mit fünf Mannschaften.

 

Im ersten Spiel war man gegen MFFC Wiesbaden die spielbestimmende Mannschaft. Ein Tor sollte aber leider nicht fallen, trotz mehrerer guter Chancen.

 

Das klappte dann im zweiten Spiel gegen DJK Darmstadt besser. Nach einer Ecke war mal wieder unsere kleinste Spielerin Janine Dülger mit dem Kopf zur Stelle und machte das entscheidende Tor zum 1:0. Auch hier war man spielbestimmend, hatte aber viel Pech mit Schüssen an das Alugestänge.

 

Im dritten Spiel ging es für den Gegner  FSV Hessen Wetzlar schon um den Titel. Die Mädels spielten wieder gut mit, aber ein Treffer sollte leider nur auf der gegnerischen Seite fallen, so dass  dieses Spiel mit 0:1 verloren ging und Wetzlar schon als Pokalsieger fest stand.

 

Im letzten Spiel gegen die MSG Bad Vilbel ging es um Platz zwei und drei. Jetzt merkte man den Mädels an, das man den hohen Temperaturen und wenig Einwechselmöglichkeiten Tribut zahlen musste.  Leider lag man zu Mitte der Partie mit 0:2 hinten (eines davon ein Abseitstor), trotzdem wurde auch hier gekämpft und schaffte durch ein Tor von Leticia Pfaff den Anschlusstreffer. Mehr Tore waren den Mädchen an dem heutigen Tag leider nicht vergönnt.

 

So blieb  für uns ein hervorragender dritter Platz.

 

Wenn man bedenkt, dass  wir mit einem sehr jungen Jahrgang so viel Erreicht haben, kann man mehr als Stolz auf die Mädchen sein!

 

Gespielt haben: Selina Sonnak (Tor), Antonia Rieder, Nele Vestweber, Anna Seidler, Luna Schömann,

 

                             Mady Hironymus, Janine Dülger, Leticia Pfaff, Marie Tielmann, Emma Schneider

 


Turnier in Berlin 1.Mai 2017

Berlin, Berlin, wir waren in Berlin!

 

Die D-Juniorinnen der TuS Viktoria Grossenenglis nahmen am 1. Mai an dem sehr gut besuchten Adler Champions-Cup für leistungsstarke D-Mädchenmannschaften in Berlin teil. Eingeladen hatte der Sportverein Adler Berlin 1950 e.V.  Es waren 16 Mannschaften aus 8 Bundesländern beteiligt, dementsprechend war auch die Leistungsdichte. Als zweiter hessischer Vertreter nahm der KSV Hessen Kassel teil.

 

Unsere TuS Mädels erzielten hier einem beachtlichen 8. Platz.

 

 Es wurde in vier Vierergruppen in die Vorrunde gestartet. Dabei kamen unsere Spielerinnen nach anfänglichen Schwierigkeiten zu einem Sieg, einem Unentschieden und einer Niederlage.

 

Da der Magdeburger FFC  und Hertha 03 Zehlendorf ebenfalls in der Gruppe so spielten, war am Ende die kuriose Konstellation, dass drei Mannschaften Punkt- und Torgleich waren. So wurde der Sieger über 9 Meter-Schießen ermittelt. Hier zeigten die Mädels keine Nerven und kamen als Gruppenzweiter  in die Hauptrunde. Der KSV zog  ebenfalls in die Hauptrunde ein, sodass Hessen mit beiden Mannschaft der Sprung unter die besten 8 gelang.

 

In der nächsten Runde ging das Spiel dann gegen den Ausrichter  und späteren Turniersieger SV Adler Berlin leider 30 Sekunden vor Ende mit  1:0 verloren.  Auch im nachfolgenden Spiel wurden unsere Bemühungen nicht belohnt, sodass wir uns mit 1:2 gegen FFC Wacker 99 München geschlagen geben mussten.

 

Im letzten Spiel ging es um Platz acht. Man merkte jetzt, dass langsam die Luft bei den 11 bis 13 jährigen Mädchen raus war, trotzdem wurde aufopfernd gekämpft. Gegner war der Chemnitzer FC. Eine ausgeglichen Partie, die nach regulärer Spielzeit mit 1:1 endete, sodass auch hier wieder ein 9 Meter schießen die Entscheidung bringen sollte. Entstand 2:3 für den Chemnitzer FC, damit blieb für uns der achte Platz.

 

Es spielten: Selina Sonnak (TW), Janine Dülger, Madeleine Hironymus, Marie Tielmann,Luna Schömann,                                      Antonia Rieder, Anna Seidler, Nele Vestweber, Merit Maasen, Leticia Pfaff

 

Das Fazit dieser tollen Reise:

 

Die D-Juniorinnen haben sich sehr teuer verkauft und gegen Mannschaften aus den Großstädten sehr gut mitgehalten, sodass wir keine Angst um die Zukunft im Mädchenfußball in unserer Region haben müssen.

 


Regionalpokalsieger 2016/17

TuS Viktoria Großenenglis aktuell: D-Juniorinnen gelingt das Double

 

Nach der Futsal-Regionalmeisterschaft geht auch  der Regionalpokal in den Schwalm-Eder-Kreis. In einem an Spannung kaum zu überbietenden Finalturnier siegt der TuS Viktoria Großenenglis knapp mit einem Punkt Vorsprung vor dem KSV Hessen Kassel. Bereits im ersten Spiel des Turniers standen sich mit dem KSV und Großenenglis die beiden Favoriten um den Pokalsieg gegenüber. In einer sehr ausgeglichenen Partie neutralisierten sich die Mannschaften zunächst im Mittelfeld, bevor der KSV eine Schwäche der TuS Abwehr zum Endstand von 1:0 nutzen konnte. Da der KSV im Anschluss auch noch einmal die Querlatte traf, ging der Sieg insgesamt auch leistungsgerecht an die Hessen. Somit sah es bereits früh im Turnier nach einem Gesamtsieg für den KSV aus, der das anschließende Spiel gegen Calden zwar klar für sich entscheiden konnte, aber in den folgenden Partien Nerven zeigte und gegen den TSV Landau und den SSV Witzenhausen über ein Unentschieden nicht hinauskam. Nachdem die Viktoria klar mit 4:0 gegen Landau punktete, tat man sich im nächsten Match gegen den TSV Jahn Calden sehr viel schwerer. In einer bis dahin doch sehr zerfahrenen Partie, traf Calden zum 0:1 Zwischenstand. Anscheinend brauchte der TuS diesen Dämpfer, den nun lief der Ball sehr viel besser durch die eigenen Reihen. Dem ständig steigenden Druck konnte Calden schließlich nicht standhalten und Großenenglis glich aus. Durch gelungenes Kombinationsspiel fielen dann auch die Tore 2 und 3 zum Endstand von 3:1. Nun war der Regionalpokal wieder völlig offen und Großenenglis hatte es in der eigenen Hand das Turnier noch für sich zu entscheiden. Das letzte Spiel gegen den SSV Witzenhausen entschied über den Turniersieg. Ein Unentschieden oder eine Niederlage der Viktoria hätte den KSV zum Regionalpokalsieger gekürt, ein Sieg den TuS Großenenglis. Von Beginn an war der TuS das spielbestimmende Team und rannte mit Angriff auf Angriff gegen eine aufopferungsvolle Abwehr aus Witzenhausen an. Schließlich brachte eine Standardsituation die Entscheidung. Nach einer Ecke konnte Großenenglis eine Verwirrung in der Defensive des SSV zum 1:0 Siegtreffer nutzen. Überglücklich fielen sich die Spieler nach Abpfiff in die Arme und feierten ihren erneuten Erfolg auf Regionalebene. Betont werden sollte auch noch einmal der sehr faire Umgang des gesamten Starterfeldes untereinander, während und auch nach dem Turnier.

 

Das Team aus dem Schwalm-Eder-Kreis vertritt nun die Region am 11.06.2017 in Lütter/Eichenzell beim Hessenpokalfinale.

 

Für den TuS haben gespielt:

 

Selina Sonnak (1), Janine Dülger (3), Leticia Pfaff (4), Madeleine Hironymus (7), Luna Schömann (8), Marie Tielmann (9), Anna Seidler (10), Nele Vestweber (11), Antonia Rieder (12)

 


Turniersieg in Ahnatal

Ahnatal - Nach der guten Vorlage der B-Juniorinnen legte am 25.02.2017 das Team der D-Juniorinnen des TuS Viktoria Großenenglis mit einem großartigem Turniererfolg nach. In dem hervorragend organisierten Mädchenturnier der JSG Ahnatal erspielten die Mädchen sich 18 Punkte aus sechs Spielen.

 


Futsal Regionalmeister 16/17

D-Mädchen gewinnen Regionaltitel

 

GROSSENENGLIS. Einen großenErfolg feierten die D-Jugend-Mädchen des TuS Großenenglis bei den Futsal-Regionalmeisterschaften in der Halle. Im Finale gegen den KSV Hessen Kassel gab es nach Verlängerung und Acht-Meterschießen einen 2:1-Sieg.

 

Torhüterin Selina Sonnak hielt dabei zwei von drei Schüssen. Die elfjährige Körlerin erwies sich einmal mehr als großer Rückhalt ihrer Mannschaft.

 

Gelungene Revanche

 

Bereits zuvor hatte es in der Vorrunde ein Aufeinandertreffen mit dem Rivalen aus Kassel gegeben, dass allerdings

0:1 verloren ging. Dafür wurden Witzenhausen und Landau jeweils mit 2:0 geschlagen.  Im Halbfinale besiegten die TuS-Mädchen die Mannschaft von Kassel-Wilhelmshöhe mit 2:1.

 


Futsal Hallenkreismeister 2016/17

TuS Großenenglis aktuell: Erfolgreiche Wochen der D-Juniorinnen 

 

Großenenglis - Die D-Juniorinnen des TuS Viktoria Großenenglis sicherten sich am 04.12.2016 in Homberg mit einem 2:0-Hinspiel- und einem 4:1-Rückspielerfolg über den TSV Altmorschen den Titel der Futsal-Hallenkreismeisterschaft.

 

Bereits am Vortag war die Mannschaft um das Trainerteam Olaf Pfaff und Ralf Hironymus erfolgreich und gewann das sehr gut besetzte Jugendturnier des JFV Eder/Schwalm in Borken souverän im Endspiel gegen den 1. FC Schwalmstadt mit 3:0.

 

Ohne Punktverlust und ohne Gegentreffer marschierte der TuS als einzige Mädchenmannschaft im Turnier ins Finale und nahm neben dem Turniersieg auch die Auszeichnungen für die beste Mannschaft im 8-Meter-Schießen und für die beste Torhüterin des Turniers mit nach Hause.

 

Ein toller Erfolg, nachdem man sich in der Vorwoche auf dem Jubiläumsturnier des TSV Obermelsungen noch mit dem dritten Platz zufriedengeben musste und im Halbfinale lediglich der Regionalauswahl Fulda unterlag.

 

Im kleinen Finale schlugen die Mädchen aus Großenenglis dann den TSV Obermelsungen mit 2:1.


Kreispokalsieger 2016/17

D-Mädels der TuS Viktoria Großenenglis - Im neuen Outfit zum Kreispokalsieg

 

Maden, den 03.10.2016   

 

Die Mädchen der D-Juniorinnen der TuS Viktoria Großenenglis holten sich im Finale den Pokalsieg gegen den TSV Obermelsungen.

 Da die Mannschaft des TuS Viktoria komplett neu in die Saison gestartet ist, und man sich noch nicht kannte, wusste keiner wie diese Partie enden würde.

Mit neuem Trikotsatz, gesponsert von Optik am Markt in Fritzlar, gelang es den D-Juniorinnen der TuS Viktoria von Anfang an, das sehr faire Spiel zu übernehmen und sich gute Chancen  rauszuarbeiten.

Demzufolge gelang ihnen auch der schnelle Führungstreffer, welcher rasch ausgebaut wurde. Der Gegner aus Obermelsungen hatte auch seine Chancen, welche aber meist von der Abwehr der Großenengliser souverän geklärt wurden.

 

Wenn dies mal nicht gelang, war  immer noch unsere starke Torhüterin zur Stelle.

 

So war nach 60 Minuten Spielzeit das Ergebnis mit 11:0 recht deutlich und die Mannschaft sowie die Betreuer glücklich und stolz über den errungenen Sieg.

 

Torschützen waren: Anna Seidler (1), Marie Tielmann (1), Madeleine Hironymus (4), Leticia Pfaff (5)

 

Der Dank, außer an den Trikotsponsor, geht natürlich auch an die Eltern, ohne die solche Erfolge nicht zu erringen wären.

 

 Gespielt haben: Torhüterin Selina Sonnak, Nele Vestweber, Antonia Rieder, Luna Schömann,

         Janine Dülger, Anna Seidler, Madeleine Hironymus, Leticia Pfaff, Marie Tielmann

 

Datum

 

Kreisliga A / Kassel

 

Anstoß

Ergebnis

Sa, 03.09.16 (H)

Sa, 25.03.17 (A)

TSG Wilhelmshöhe (9)

11:00

11:00

0:3

0:1

So, 11.09.16 (H)

Sa, 01.04.17 (A)

 TSV Altmorschen (9)

11:00

14:30

12:1

0:9

Di, 13.09.16 (H)

Do 01.06.17 (A)

KSV Hessen Kassel (9)

18:00

18:00

2:3

1:1

Sa, 18.03.17 (H)

Sa, 29.04.17 (A)

SSV Witzenhausen (7)

11:00

11:00

7:0

0:5

Sa, 01.10.16 (H)

Sa, 21.05.17 (A)

 TSV Jahn Calden (7)

11:00

11:00

9:0

0:9

So, 19.03.17 (H)

Di, 13.06.17 (A)

 JSG Ahnatal (7)

11:00

18:30

12:1

0:13

So, 23.04.17 (A)

Mi, 24.05.17 (H)

TSV Obermelsungen (7)

11:00

18:00

1:10

3:0 U 0:3