B-Juniorinnen 2018/2019

Auch in dieser Saison stellt die TuS Viktoria Großenenglis wieder eine B-Mädchen-Mannschaft.

Das Trainerteam sind Martin Pillkowsky und und Carina Jäger. 

Unser Team vor dem VGH Stadion am Meer. Foto: Appel
Unser Team vor dem VGH Stadion am Meer. Foto: Appel

Beachsoccer Cup Cuxhaven 30. Mai - 02. Juni 2019

Cuxhaven. Zum Saison-Abschluß nehmen unsere B-Mädels aktuell am Beachsoccer Cup in Cuxhaven teil. Wie zu hören ist, schlägt sich das Team von Martin Pillkowsky auch auf ungewohntem Terrain und in der Fremde wacker. Unterstützt wird das Team von Dirk Appel, der sich auch als Fotograf versucht. (la)

Bereits 63 Tore in der B-Jugend: Jasmin Rustemeier. Foto: Lanzke
Bereits 63 Tore in der B-Jugend: Jasmin Rustemeier. Foto: Lanzke

4:1-Sieg im letzten Saisonspiel in Calden

Jasmin Rustemeier Torschützenkönigin

Calden. Im letzten Saisonspiel (diesmal betreut von Sven Lachmann) gewannen die B-Mädchen der Viktoria beim TSV Jahn Calden durch 3 Tore von Jasmin Rustemeier und einem Treffer von Aileen Appel. Bereits in der 1. Minute stellte Aileen Appel die Weichen auf einen Sieg in Calden. Vor der Pause erhöhte Jasmin auf 3:0 nachdem sie zuvor den Pfosten traf. Nach der Pause verkürzte Mara Erkelenz nach einem Freistoß von Fabienne Koch auf 1:3. Mit ihrem 21. Saison-Treffer zum 1:4 in der 64. Minute machte Jasmin in der Partie alles klar und eroberte sich die Torjäger-Kanone.   Mit diesem Spiel verabschieden sich Aileen Appel und Edona Rulani zur Frauenfußball-Abteilung und Hannah Lachmann wechselt zum FSV Hessen Wetzlar (la)

 

 

 

Torschützin Aileen Appel. Foto: Lanzke
Torschützin Aileen Appel. Foto: Lanzke

B-Mädchen holen einen Punkt im Derby

Gombeth. Nach der knappen Hinspielniederlage in Maden war das Ziel der B-Mädchen ein Sieg im Derby gegen die FSG Gudensberg. Gudensberg war aber auch auf drei Punkte aus und hatte die ersten beiden Chancen. In der 13. Minute zappelte der Ball zum ersten Mal im Netz der Gäste, aber der Treffer von Jessica Czerwitzki war leider Abseits. Eine Minute später konnte Gudensberg den Ball nur zur Ecke klären. Aileen Appel verwandelte sensationell die Ecke direkt zum 1:0. Gudensberg steckt nicht auf um kommt in der 22. Minute zum Ausgleich durch Paula Pommerening. Dies ist auch der Endstand, auch wenn es noch Chancen auf beiden Seiten gab.

 

Aileen Appel versucht den Ball aus der Gefahrenzone zu bringen. Foto: Lanzke
Aileen Appel versucht den Ball aus der Gefahrenzone zu bringen. Foto: Lanzke

Arbeitssieg gegen Flechtdorf

Gombeth. Mit 2:1 (2:0) durch Tore von Jasmin Rustemeier und Aileen Appel besiegte das Team von Martin Pillkowsky und Carina Jäger die Gäste aus Nord-Waldeck. Es war ein Arbeitsieg, denn trotz eines 2:0-Vorsprungs zur Halbzeit und weiterer guter Chancen für Großenenglis, kamen die Gäste nach der Halbzeit zum verdienten Anschlußtreffer und hätten durchaus den Ausgleich erzielen können. Am kommenden Freitag erwarten die Mädels im letzten Heimspiel den Nachbarn aus Gudensberg zum Derby. (la)

Galerie

 

Hannah Lindner im Zweikampf. Foto: Lanzke
Hannah Lindner im Zweikampf. Foto: Lanzke

Deutlicher Sieg gegen Calden

Gombeth. Die B-Mädchen der TuS Viktoria Großenenglis zeigten sich von der knappen Niederlage im Nachholspiel gegen die MSG Landau/Wolfhagen unbeeindruckt und schlugen die Gäste aus Calden mit 7:1 (3:0). Vier Treffer erzielte Großenenglis Toptorschützin Jasmin Rustemeier, zwei weitere steuerte Spielführerin Aileen Appel bei sowie ein Treffer Maresa Jäger. Großenenglis war über die gesamte Spielzeit klar überlegen und hatte Calden, die ohne Auswechselspieler antreten mussten, gut im Griff. Den Ehrentreffer erzielte Maria Erkelenz nach einem Konter. Großenenglis belegt aktuell Platz 4. Am nächsten Spieltag werde die Gäste aus Gudensberg zum Lokalderby im Stadion in Gombeth  erwartet. (la)

Galerie 1

Galerie 2

B-Mädchen: Trotz der Niederlage ein Lächeln für den Fotografen. Foto: Appel
B-Mädchen: Trotz der Niederlage ein Lächeln für den Fotografen. Foto: Appel

B-Juniorinnen unterliegen im Regionalpokalfinale

Gombeth. Auch bei der B-Jugend trafen am Mittwoch, den 24.04.2019 im Duell David gegen Goliath mal wieder der TuS Viktoria Großenenglis und die Löwinnen des KSV Hessen Kassel aufeinander. Klarer Favorit war auch hier die Vetretung des KSV, die in der Hessenliga trotz der letzten Niederlage eine sehr starke Rückrunde hinlegte und immer noch Chancen auf einen Aufstieg in die Bundesliga hat. Trotz des großen Einsatzes und Kampfes der Viktoria-Mädchen gewann Kassel das Spiel klar und deutlich. Trotzdem war nach dem Gewinn des Kreispokals das Erreichen des Regionalpokalfinale erstmals wieder seit 2015/2016 ein großer Erfolg. (la)

 

B-Mädchen schlagen Tabellenführer

Altenlotheim. Bei winterlicherlichen Temperaturen gelang dem Team Pillkowsky/Jäger ein 2:0 (0:0)-Sieg gegen die JSG Edersee. Gegen den aktuellen Tabellenführer konnte die Viktoria das Spiel lange offen halten und ging schließlich durch ein Tor ein Tor von Jasmin Rustemeier (70.) in Führung, die schließlich mit einem weiteren Tor in der Nachspielzeit  den Sieg klarmachte. Mit den beiden Treffern (Nummer 12+13) festigt sie ihren 2. Platz in der Torschützen-Liste hinter Edersees Johanna Gutmann. In der Meisterschaft ist nun am 30.4. in einem Nachholspiel die MSG Landau/Wolfhagen in Gombeth zu Gast. Zuvor gilt es das schwere Regionalpokalfinale gegen den hohen Favoriten KSV zu bestehen. (la)

 

B-Mädchen im Regionalpokal-Finale

Konnefeld. Durch einen 2:0 (1:0) gegen die MSG Haydau in der Wiederauflage des Kreispokalfinales haben die B-Mädchen der Viktoria das Finale im Regionalpokal erreicht. Die Tore in einer engen Partie erzielten Jasmin Rustemeier (10.) und Aileen Appel (69.) Gegner im Finale wird die Vertretung des KSV Hessen Kassel sein, die einen deutlichen Sieg gegen Kammerbach erreichte. (la)

 

B-Mädchen gewinnen deutlich gegen Obermelsungen

Jasmin Rustemeier erzielt 4 Treffer

Gombeth. Nach einem etwas zähen Beginn gelang den B-Mädchen der Viktoria mit Unterstützung unserer C-Mädchen Leticia Pfaff und Anna Seidler ein deutlicher 8:1-Sieg gegen den Nachwuchs aus Obermelsungen.  Leticia gelangen auch die Treffer zum 1:0 und zum 3:1. Den Treffer zum zwischenzeitlichen 2:0 erzielte Maren Wickert. DIe zweite Halbzeit gehörte dann Jasmin Rustemeier, die vier Treffer erzielte. Auch Leticia erzielt noch den Treffer zum 1:7. Insgesamt eine sehr starke 2. Halbzeit. Im nächsten Spiel wartet dann Tabellenführer Landau/Wolfhagen und es wird sich erweisen, ob das Team von Martin Pillkowsky und Carina Jäger seinen Aufwärtstrend fortsetzen kann. (la)

 

Torfrau Hannah Lachmann nimmt den Ball auf. Foto: Lanzke
Torfrau Hannah Lachmann nimmt den Ball auf. Foto: Lanzke

B-Mädchen unterliegen Landau

Gometh. Die B-Mädchen der TuS Viktoria Großenenglis unterliegen in einem Nachholspiel der MSG Landau/Wolfhagen 0:1 (0:0). In einer ausgeglichenen Partie hatten die Gäste durch ein Tor von Silja-Mareen Feldhaus in der 65. Minute schließlich das bessere Ende für sich, nachdem es vorher Chancen auf beiden Seiten gab. (la)

Galerie

DFB-JUNIOR-COACHES:

Lena Pillkowsky und Hannah Lachmann

Großenenglis. Lena Pillkowsky und Hannah Lachmann haben in den Osterferien an der Sportschule in Grünberg erfolgreich an der Ausbildung zum DFB-JUNIOR-COACH teilgenommen, die erstmals zentral in Grünberg stattfand. Von Trainingsmethodik über Gesprächsführung, von rechtlichen Grundlagen bis zum Erste-Hilfe-Kurs – die Jugendlichen lernen das kleine Einmaleins des Trainer-ABCs. Schüler, die die Ausbildung zum DFB-Junior-Coach erfolgreich abschließen, erhalten ein Zertifikat, das als Basismodul zur C-Trainerlizenz gilt und ihnen somit den Einstieg in die lizenzierte Trainerlaufbahn ermöglicht. Die TuS Viktoria Großenenglis gratuliert und wünscht viel Erfolg bei der Trainertätigkeit. (la)

 

Aileen Appel erzielt das 1:0 gegen Großalmerode
Aileen Appel erzielt das 1:0. Foto: Lanzke

B-Mädchen im Regionalpokal-Halbfinale

Gombeth. Durch einen 5:0 (2:0)-Sieg gegen den Werra-Meißner-Vertreter FC Großalmerode haben die B-Mädchen des TuS die nächste Runde im Regionalpokal erreicht.  In einem guten Spiel erzielte Aileen Appel in der 7. Minute bereits das 1:0. Großalmerode hielt dagegen und kam zu zahlreichen Chancen, den nächsten Treffer erzielte aber in der 18. Minute Jasmin Rustemeier. Das war auch der Halbzeit-Stand. Nach der Pause versuchte Großalmerode nocheinmal das Spiel zu drehen, doch die Abwehr um Tormädchen Hannah Lachmann hielt dem Druck stand. Gegen Mitte der 2. Halbzeit hatte Großenenglis das Spiel im Griff und mit dem 3:0 von Aileen Appel war die Partie dann entschieden. In den letzten 10 Minuten erhöhten Maren Wickert und Lena Pillkowsky auf 5:0. Im Halbfinale wartet am 10.4.2019 dann die MSG Haydau. (la)

Bilder

 

Die B-Mädchen von Großenenglis belegen Platz 3. Foto: Appel
Die B-Mädchen von Großenenglis belegen Platz 3. Foto: Appel

B-Mädchen belegen 3. Platz

Calden. Die B-Mädchen belegen mit einem 2:0-Sieg gegen die FSG Gudensberg den 3. Platz bei den Futsal-Hallenregionalmeisterschaften in Calden. Nach der Vorrunde belegte das Team von Martin Pillkowsky mit einem Sieg gegen Calden, einem Unentschieden gegen Edersee und einer Niederlage gegen den KSV den 2. Platz. Im Halbfinale unterlag man dann dem Tabellenführer der Paralell-Gruppe Großalmerode. Mit dem Sieg gegen Gudensberg konnte man damit die unglückliche Niederlage bei den Hallenkreismeisterschaften in Borken wieder gerade biegen.  Die Torschützen für Großenenligs waren Aileen Appel (4x) und Jasmin Rustemeier (2x) (la)

 

 

Unsere erfolgreichen C- und B-Mädchen-Mannschaften. Foto: Lanzke
Unsere erfolgreichen C- und B-Mädchen-Mannschaften. Foto: Lanzke

Erfolgreiches Hallen-Wochenende für die Viktoria-Mädchen

Borken/Wildeck. Für die Nachwuchsmannschaften der TuS Viktoria Großenenglis war das vergangene Wochenende ein besonders erfolgreiches. Bei den Futsal-Kreismeisterschaften der B-Mädchen erreichte das Team von Martin Pillkowsky mit zwei Siegen (JSG Homberg & MSG Haydau) und einer Niederlage den 2. Platz und musste nur der FSG Gudensberg knapp den Vortritt lassen, die auch den direkten Vergleich mit 1:0 für sich entschieden hatten. Trotzdem qualifizierte man sich für die nächste Runde. Die C-Mädchen betreut von Olaf Pfaff und Katharina Lanzke gewannen souverän ihr Turnier mit zwei Siegen gegen TSV Obermelsungen (7:1) und MSG Haydau (3:1). Fern der Heimat in Wildeck-Obersuhl waren unsere jüngsten Spielerinnen unterwegs. Ralf Hironymus und sein Team gewannen ungeschlagen nach der Hinserie auch die Rückserie ihrer Gruppe in der D-Mädchen-Meisterschaften. Hier wartet im neuen Jahr das Finale auf die Mädchen. (la)

Bildergalerie 1

Bildergalerie 2Bildergalerie 3

 

Trotz schlechtem Wetter in guter Stimmung. Foto: Appel.
Trotz schlechtem Wetter in guter Stimmung. Foto: Appel.

B-Mädchen besuchen Bundesliga-Spiel in Frankfurt

Frankfurt. Im Rahmen ihres Jahresabschlusses besuchten die B-Mädchen der TuS Viktoria Großenenglis mit ihren Trainern Martin Pillkowsky und Nadine Raue das Frauenfußball-Bundesligaspiel FFC Frankfurt gegen VfL Wolfsburg im Stadion am Brentanobad. Mit 6:2 gewannen die "Wölfinnen" das Spiel klar und untermauerten mit dem elften Sieg im zwölften Saisonsieg ihre Tabellenführung. Vom regnerischen Wetter ließen sich die Mädels aber nicht die Laune verderben. Grund für gute Laune hatte auf jeden Fall Trainer Martin Pillkowsky, der den ersten Preis bei der Stadionverlosung gewann.(la)

 

B-Mädchen-Kreisliga A:

MSG Landau/Wolfhagen - TuS Viktoria Großenenglis 2:1 (2:0)

Landau. Im letzten Spiel in diesem Jahr unterlagen die ersatzgeschwächten B-Mädchen der Mannschaft von Landau/Wolfhagen mit 2:1. Die Gastgeber führten bereits zu Halbzeit mit 2:0. Erst in der 74. Minute gelang Jasmin Rustemeier der Anschlußtreffer.  (la)

Kreispokalsieger 2018/2019

Klare Sache im Kreispokalfinale

Großenenglis/Spangenberg. Eine klare Angelegenheit für das Team von Martin Pillkowsky und Nadine Raue war das Kreispokalfinale gegen die MSG Haydau (Altmorschen/Spangenberg/Konnefeld). Über die gesamte Partie dominierte der Großenengliser-Nachwuchs und bereits nach 11. Minuten hatte Spielführerin Aileen Appel mit zwei Treffern die Weichen auf Sieg gestellt. In der 2. Halbzeit erhöhte Jasmin Rustemeier noch auf 3:0. (La)

 

Gudensberg revaniert sich für die Pokalniederlage

Maden/Großenenglis. Trotz des Doppelpacks von Jasmin Rustemeier revanierte  sich Gudensberg für Niederlage im Kreispokalhalbfinale. In der 38. Minute ging Gudensberg durch Paula Häntschel in Führung, was Jasmin im Gegenzug ausgleichen konnte. Kurz nach der Pause erzielt Jasmin sogar die zwischenzeitliche Führung. Leider gab es aber nichts aus Maden mitzunehmen, denn Paula Pommerening drehte das Spiel noch mit zwei Toren.

 

Großenenglis steht im Finale

HNA 21.09.2018

Jugendfußball. Die B-Juniorinnen des TuS Viktoria Großenenglis stehen im Kreispokal-Endspiel am 3. Oktober in Spangenberg. Im Halbfinale in Gudensberg musste das Team viel Widerstand brechen, um mit 3:2 gewinnen zu können. Edona Rulani (33.), Maren Wickert (46.) und Jasmin Rustemeier (66.) trafen für die Gäste. Auf der Gegenseite waren Paula Josefin Häntschel (35.) und Jana Mann (41.) für die FSG erfolgreich. Der Endspiel-Gegner wird am 26. September (18.30, Konnefeld) zwischen der MSG Hyadau und JSG Homberg ermittelt.

 

Unglückliche Niederlage gegen die JSG Edersee

Gombeth. Nach der zweite Halbzeit wäre eine Punkt verdient gewesen. So muss das Fazit gegen die Mannschaft vom Edersee lauten. Trotz einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit und zwischenzeitlicher Führung mussten sich die B-Mädchen mit 3:4 gegen Tabellenführer JSG Edersee geschlagen geben. Nach einem 0:1 Halbzeit-Stand ging das Team Pillkowsky/Raue mit Toren von Maren Wickert, Aileen Appel und Maresa Jäger zweimal in Führung bevor Edersee mit eine Schlußoffensive das Spiel noch zu ihren Gunsten wendete.

 

Klarer Sieg im Viertelfinale

Obermelsungen. Nach dem Spiel In Obermelsungen war Sonnenschein angesagt bei den B-Mädchen vom Team Pillkowsky/Raue. Gelang den B-Mädchen doch nach dem Sieg im Punktspiel vor 12 Tagen im Viertelfinale des Kreispokals ein klarer 3:0 (2:0)-Sieg gegen die Gastgeberinnen. Torschützinnen waren Celine Ziegler, Maresa Jäger und Jasmin Rustemeier. Im Halbfinale sind die Mädels in 10 Tage bereits bei der FSG Gudensberg zu Gast. Das zweite Halbinale bestreiten die JSG Homberg und MSG Haydau. Das Finale ist auch in diesem Jahr am 3. Oktober. Bereits am Mittwoch ist der Tabellenführer von der JSG Edersee in Gombeth zu Gast. (la)

 

Wieder gegen Obermelsungen

Großenenglis. Im einzigen Vorrunden-Spiel (der Rest hat Freilos) des Kreispokals treffen die B-Mädchen der Viktoria zum zweiten Mal innerhalb kürzerer Zeit auf das Team aus Obermelsungen/Ellenberg. Nach der Liga-Niederlage wird das Team von der Fulda sicherlich alles versuchen, um die Gäste aus dem Pokal zu werfen. Anstoss ist am Sonntag um 12.00 Uhr auf dem Platz in Obermelsungen. (la)

 

 


Sieg gegen Obermelsungen

Großenenglis/Gombeth. Im ersten Heimspiel dieser Saison gelang gegen den letztjährigen Meister der Parallelgruppe JSG Obermelsungen/Ellenberg ein 5:1 (3:1)-Sieg. Ein gutes Spiel der Großenengliserinnen sahen die Zuschauer im Stadion in Gombeth. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase auf dem kurzen Platz erkämpften sie sich ein Übergewicht und kamen zu zahlreichen Chancen und drei Treffern. Obermelsungen war nur bei Kontern und Freistößen gefährlich und hatte Pech mit einem Pfostentreffer.  Die Mädels aus Großenenglis nahmen den Schwung mit in die 2. Halbzeit und trafen noch zwei weitere Male.  Insgesamt ein verdienter Sieg, der aber etwas zu hoch ausfiel.

Bildergalerie

Erstmals ein Pflichtspiel gegen die TSG Wilhelmshöhe

Im ersten Spiel gegen die uns noch vollkommen unbekannten Gegner (letztes Jahr spielte Wilhelmshöhe in der Parallelgruppe) aus dem Kasseler Stadtteil Wilhelmshöhe gelang ein 0:0-Unentschieden, bei einem leichten Chancen-Plus der Gastgeber. Sowohl unsere Top-Torschützin Jasmin als auch die beste Torschützin von Wilhelmshöhe (Livana Russo) blieben ohne Erfolg.

 

Lavinia setzt sich durch. Foto: Lanzke
Lavinia setzt sich durch. Foto: Lanzke

Trainingsauftakt

Zu einem ersten Trainingsauftakt traf sich die B-Mädchen Mannschaft am 05.08 im Stadion in Gombeth. Hier entstand auch das nebenstehende Foto. Die Serie beginnt dieses Jahr erst Ende August. 

 

Gegner sind in diesem Jahr in der Gruppe 1 der Kreisliga Kassel  ("Nordhessenliga-West") die TSG Wilhelmshöhe, die JSG Obermelsungen/Ellenberg, die MSG Landau/Wolfhagen, JSG Edersee, JSG Flechtdorf, FSG Gudensberg, TSV Jahn Calden.