C - Juniorinnen 2017 /18

Hintere Reihe von Links: Trainer Ralf Hironymus, Leticia Pfaff, Anna Seidler, Nele Vestweber, Luna Schömann, Antonia Rieder, Trainer Olaf Pfaff

                                             Vorder Reihe: Anna Döring, Marie Tielmann, Selina Sonnak, Mady Hironymus, Janine Dülger

                                                                 es fehlen unsere D Juniorinnen: Nova Wicke und Victoria Pfaff


D-Mädchen gewinnen auch beim SV Freudenberg

Insgesamt zehn Teams gingen am Mittwochvormittag (03.01.2018) bei den D-Juniorinnen an den Start, darunter auch die U12 Kreisauswahl des Kreises Siegen-Wittgenstein. Über den Siegerpokal durften sich die Spielerinnen des TuS Viktoria Großenenglis freuen, die sich im Endspiel mit 3:1 gegen die SI-Kreisauswahl durchsetzte. Platz drei ging an 1. FC Schweinfurt, der die Gastgeberinnen mit 9:0 abfertigte. Die Auszeichnung als beste Torhüterin erhielt Victoria Pfaff; beste Torschützin war Anna Döring - beide vom Turniersieger aus Großenenglis.

 

Endrunde: Halbfinale: TuS Viktoria Großenenglis - 1. FC Schweinfurt 3:2, U12 Kreisauswahl - Fortuna Freudenberg 7:0 Spiel um Platz drei: 1. FC Schweinfurt - Fortuna Freudenberg 9:0. Endspiel: TuS Viktoria Großenenglis - U12 Kreisauswahl 3:1.

 

Quelle: SV Fortuna Freudenberg


Platz 2 in Korbach beim W. Prawitz Gedächtniscup

Ohne ein verlorenes Spiel wurden unsere D-Juniorinnen beim gut besetzten E-Jugend Jungs-Turnier am 29.12.17 in Korbach hinter KSV Hessen Kassel Zweiter. Die Entscheidung im Finale musste nach einem Endstand von 1:1 im Neun-Meter fallen, wo uns leider die Treffsicherheit fehlte. Bereits im Halbfinale mussten wir ins Neunmeter-Schiessen gegen die JSG Rhena/Lelbach I.

Da konnte sich unsere Ersatztorhüterin Victoria Pfaff durch drei Paraden auszeichnen. In der Gruppenphase konnten sich die Mädels nach anfänglichen Schwierigkeiten von Spiel zu Spiel steigern, so daß wir mit nur einem Gegentor Gruppenerster wurden.

hintere Reihe links: Olaf Pfaff, Anna Seidler, Antonia Rieder, Leticia Pfaff, Luna Schömann, Marie Tielmann, Ralf Hironymus

vordere Reihe links: Selina Sonnak, Nele Vestweber, Anna Döring, Janine Dülger, Mady Hironymus

liegend: Victoria Pfaff


Entscheidungen fielen vom Punkt

Nachwuchsfußballerinnen aus Obermelsungen und Großenenglis gewannen Turniere im Warmetal

HNA Wolfhagen 22.12.2017

ZIERENBERG. Die im Amateurbereich nahezu fußballlose Zeit nutzte der TSV Zierenberg um Hallenturniere für B- und C-Mädchen anzubieten. Als bei den B-Juniorinnen die Schlusssirene im Finale zwischen der FSG Gudensberg und dem TSV Obermelsungen in der örtlichen Sporthalle der Elisabeth-Selbert-Schule ertönte, stand noch kein Sieger fest. Auf der großen Anzeigentafel leuchtete ein torloses Remis auf. Also musste die Entscheidung vom Punkt aus mit einem Neun-Meter-Schießen fallen, wobei sich hier die Nachwuchskickerinnen aus Obermelsungen mit der dazugehörenden Portion Glück als nervenstärker erwiesen und mit 4:3 gewannen. Sie konnten damit den ausgelobten Wanderpokal von Landrat Uwe Schmidt mit in die Bartenwetzerstadt nehmen. Es war ein Überraschungserfolg für Obermelsungen, war die Mannschaft doch kurzfristig für den absagenden SV Anraff eingesprungen. Im Spiel um Platz drei setzte sich der TuS Viktoria Großenenglis mit 1:0 gegen den SC Großalmerode durch. Die beiden heimischen Vertreter, Gastgeber TSV Zierenberg und von der anderen Seite des Dörnbergs der TSV Jahn Calden standen sich im Spiel um Rang fünf gegenüber, wobei die Zierenbergerinnen durch das goldene Tor von Rebekka Hugk das Nachbarschaftsduell mit 1:0 zu ihren Gunsten entschieden. Siebter wurde die JSG Guxhagen (1:0 gegen Wilhelmshöhe); Neunter der SC Lispenhausen (5:3 nach Strafstoßschießen gegen den TSV Landau).

 

Im anschließenden und inzwischen zum 19. Mal ausgetragenen Turnier für C-Juniorinnen standen sich Calden und der TuS Viktoria Großenenglis im Finale gegenüber. Am Ende der regulären Spielzeit hieß es 0:0, im Strafstoßschießen setzte sich dann Großenenglis mit 3:2 durch. Auch im kleinen Endspiel um Platz drei zwischen der JSG Landau/Wolfhagen und dem KSV Hessen Kassel II musste das Strafstoßschießen entscheiden, das die Junglöwinnen mit 3:2 gewannen. Fünfter wurde der TSV Flechtdorf durch einen 2:1-Sieg gegen Wilhelmshöhe. Für Gastgeber Zierenberg blieb nur die rote Laterne, die Warmetalerinnen zogen im Spiel um Rang sieben gegen die erste Garnitur des KSV Hessen Kassel mit 0:7 den Kürzeren. Keine Mannschaft, sowohl bei den B- wie auch C-Mädchen fuhr mit leeren Händen nach Hause, für alle gab es einen Pokal. (zih)

 

 


Erfolgreich  in Kaufungen und Zierenberg

Sehr erfolgreich verliefen die zwei Turniere am 10.12. in Kaufungen und am 16.12. in Zierenberg für unsere Mädels. Beim E -Jugend Jungs Turnier in Kaufungen wurde man ungeschlagen zweiter, nachdem man im Siebenmeter-Schiesen leider gegen Oberzwehren verlor. Außerdem wurde Selina Sonnak als beste Torhüterin des Turniers ausgezeichnet. Noch Erfolgreicher wurde in Zierenberg gespielt, da wurde man Erster beim sehr gut besetzten C -Juniorinnen Turnier .

                                                                                    Turnier in Kaufungen

                                                                                     Turnier in Zierenberg


D / C- Juniorinnen wieder Futsalkreismeister

Ohne gespielt zu haben wurden unsere D - Mädels erneut  Futsal -Hallenkreismeister. Da kein Gegner gemeldet hatte, ging der Titel kampflos an die TuS Viktoria Großenenglis. Hätte man das gewusst , hätte man natürlich gerne bei den C- Juniorinnen gespielt. Gespielt wurde trotzdem bei den C-Juniorinnen, da genügend Spielerinnen dieses Jahr schon in der B- Jugend mitspielen und dadurch eine Mannschaft gemeldet werden konnte. Auch sie verteidigten ihren Titel und fahren zur Regionalmeisterschaft.


Wir sagen Danke !!!

Die C / D Juniorinnen bedanken sich recht Herzlich bei der EAM Kassel für die neuen Trainingsbälle


D- Juniorinnen verteidigen Kreispokaltitel

 Die D- Juniorinnen verteidigten den Titel im Kreispokal 2017 / 18

 

Kampflos ohne das Endspiel gegen Obermelsungen ausgetragen zu haben wurden unsere Spielerinnen am 03.10.2017 auf dem Sportplatz in Großenenglis Kreispokalsieger. Über die kurzfristige Absage des Gegners am Abend zuvor, waren besonders unsere beiden jüngsten Nova Wicke und Victoria Pfaff traurig, da sie außer bei Spielen der D-Juniorinnen keine Spiele absolvieren dürfen. Das Spiel wurde zu unseren Gunsten gewertet und wir erhielten von Lena Nöding im Namen des HFV die Auszeichnung in Form eines Wimpels, eines Balles und zum ersten mal auch eines Pokals. Die D-Juniorinnen des TuS Viktoria gratulieren  dem TSV Altmorschen zum Kreispokal-Titel der C-Juniorinnen und dem TSV Metze /Chattengau zum Titel der B-Juniorinnen 2017/2018.


Auch nach dem 6. Spieltag noch ungeschlagen!

 

Nach einem bis zum Schluss sehr spannenden Spiel sind wir immer noch ungeschlagen, mussten uns aber leider mit einem Punkt zufriedengeben. Aufgrund der mangelnden Chancenauswertung kam es leider zum ersten Punktverlust für unser sehr junges Team. Die Mannschaft hat wiederum gegen im Schnitt fast zwei Jahre ältere Juniorinnen sehr guten Fußball gezeigt und sich sehr viele hochkarätige Chancen herausspielt.

 

Unsere Mädels fanden am Anfang des Spiels nicht zu Ihrer gewohnten Sicherheit im Spielaufbau, wodurch viele Ballverluste in der eigenen Hälfte entstanden. Nach zehn Minuten wurde es besser und wir erspielten uns sehr gute Möglichkeiten, woraus dann auch die Führung durch Leticia Pfaff resultierte.

 

In der 18. Minute gelang uns auch der zweite Treffer durch ein sehr schönes Freistoßtor von Luna Schömann. Zuvor war Leticia an der Strafraumgrenze sehr rüde von den Beinen geholt worden.

 

Leider wurden die anschließenden Chancen nicht genutzt und so kam es wie es kommen musste, es fiel der Anschlusstreffer für unsere Gäste aus Gudensberg. Kurz nach der Pause gleich wieder die gleiche Situation wie beim Anschlusstreffer, ein langer Ball der Torhüterin, der nicht energisch genug attackiert wurde. Die Angreiferin aus Gudensberg überlief unsere Abwehr und lies Selina keine Chance. So stand es 2:2.  Auch beim Führungstreffer unserer Gäste nochmals dasselbe Spiel und so stand es auf einmal 2:3 nach gespielten 46 Minuten.

 

Unsere Spielerinnen ließen aber auch weiterhin nicht locker, zeigten Moral in einer für sie ungewohnten Situation, immerhin handelte es sich um den ersten Rückstand in dieser Saison. In der Folge erspielten wir uns durch teilweise sehr schöne Kombinationen einige sehr gute Möglichkeiten, und erzielten in der 52. Minute den verdienten Ausgleich, erneut durch Leticia Pfaff.

Jetzt wollten wir auch den Lohn der vergangenen sechzig Minuten. In den letzten 10 Minuten lief das Spiel dann nur noch auf ein Tor und Gudensberg konnte sich aus unserem Druck überhaupt nicht mehr befreien, trotzdem sprang diesmal kein Sieg mehr für uns heraus. So blieb es beim 3:3 Unentschieden.

 

Das Fazit: Die Moral stimmt, das hat uns das zurückkommen nach dem Rückstand gezeigt.

 

Wir spielen in einer C-Juniorinnen Liga in der fast in jedem Spiel unsere Gegenspielerinnen mindestens ein oft auch zwei Jahre älter sind.


        Nach nun fünf Spieltagen ist unsere Mannschaft          immer noch auf der Erfolgswelle.

 

Fünf Spiele, fünf Siege und eine Tordifferenz von 35:3. Nach dem Sieg in Wilhelmshöhe folgten weitere gegen Landau, Calden, Witzenhausen und Altmorschen.

 

Gegen Landau tat sich unsere Mannschaft zwanzig Minuten schwer und kam lange nicht in ihren Rhythmus. Die Pässe kamen lange nicht an. Der Sieg war aber letztendlich verdient. Gegen Calden wurde toll kombiniert und der Ball lief sehr gut über die Aussen. Es war eines der besten Spiel unserer Mannschaft bisher.

 

Das Witzenhausenspiel war geprägt von einer sehr kompakten und defensiv eingestellten Mannschaft aus Witzenhausen. Trotzdem erspielten wir uns wieder sehr gute Möglichkeiten und letztendlich kamen wir zu einem hochverdienten und nie gefährdeten Erfolg.

 

Auch gegen unsere Freunde aus Altmorschen ließen wir zu keiner Zeit Zweifel aufkommen wer hier als Sieger vom Platz gehen wird. Am Anfang taten wir uns sehr schwer, wahrscheinlich auch wegen des sehr kalten und nassen Wetters. Nach 10 Minuten wurde es langsam besser und die Mädels erspielten sich durch gute Kombinationen und  gute Raumaufteilung etliche Möglichkeiten, wovon viele genutzt wurden


Erster Erfolg mit der sehr jungen C- Juniorinnen Mannschaft        gegen die TSG Wilhelmshöhe


                              Spielplan / Ergebnisse C- Juniorinnen

Datum

 

Kreisliga Kassel Anstoß Ergebnis

 19.08.2017  (A)

 18.03.2018  (H)

 TSG Wilhelmshöhe

 13:00

13:00

1:7

 :

  27.08.2017  (H)

 21.04.2018  (A)

 TSV Landau

14:00

13:00

 3:2

 :

  06.09.2017  (A)

  28.04.2018  (H)

TSV Jahn Calden

18.30

13:00

0:9

 :

  10.09.2017  (A)

  12.05.2018  (H)

SSV Witzenhausen

11:00

13:00

0:5

 :

  14.09.2017  (H)

  05.05.2018  (A)

TSV Altmorschen

18:00

13:00

11:0

:

  21.09.2017  (H)

 26.05.2018  (A)

FSG Gudensberg

18:00

13:00

3:3

:

  27.09.2017  (A)

  02.06.2018  (H)

TSV Obermelsungen

17.45

13:00

abgesetzt

:

  04.11.2017  (H)

  09.06.2018  (A)

JSG Flechtdorf

13:00

13:00

3:0

:

 

 

< hier klicken

 

 

 

 

Spieltag / Tabelle

Kreisliga A / Kassel Grp. 1

 

< hier klicken

 

 

 

 

Torjäger

Kreisliga A / Kassel Grp. 1