C/D - Juniorinnen 2017 /18

Hintere Reihe von Links: Trainer Ralf Hironymus, Victoria Pfaff, Nova Wicke, Janine Dülger, Mady Hironymus, Trainer Olaf Pfaff

                                             mittlere Reihe: Luna Schoemann, Antonia Rieder, Leticia Pfaff, Anna Seidler, Marie Tielmann

                                                                 vordere Reihe: Hannah Lindner, Anna Döring, Selina Sonnak, Nele Vestweber, Hanna Kuntze


Die Siegerinnen des Hessenpokals 2018 der D-Juniorinnen.
Die verdienten Siegerinnen des Hessenpokals 2018 der D-Juniorinnen.

Viktoria D-Mädchen holen ohne Gegentreffer Hessenpokal!

 

WÜRGES. Die D-Juniorinnen von TuS Viktoria Großenenglis sicherten sich ungeschlagen den Hessenpokal. Nach dem Sieg der B-Juniorinnen im Jahr 2014 war dies erst der 2. Sieg einer Juniorinnen-Mannschaft aus Großenenglis auf dieser Ebene. Beim Finalturnier in Bad Camberg-Würges schlug der Viktoria-Nachwuchs im Auftaktspiel den Vertreter aus der Region Marburg/Giessen JFV Ebsdorfergrund mit einem 1:0. Klar war auch das Spiel gegen den Fuldaer Vertreter SV Unterhaun, die mit 3:0 geschlagen wurde. Im Endspiel wartete der MFFC Wiesbaden, der sich gegen die DJK/SSG Darmstadt und den 1. FC Mitelbuchen durchgesetzt hatte. Aber auch hier gab der Viktoria-Nachwuchs Vollgas und wurde mit zwei Treffern von Leticia Pfaff Hessenpokalsieger. Den dritten Platz belegte der JFV Ebsdorfergrund, der den 1. FC Mitelbuchen mit 8:0 schlug.  Mit dabei waren: Trainer Ralf Hironymus, Anna Döring, Hanna Kuntze, Marie Tielmann, Antonia Rieder, Luna Schömann, Leticia Pfaff, Trainer Olaf Pfaff, Victoria Pfaff, Janine Dülger, Madeleine Hironymus, Nova Wicke, Selina Sonnak und Anna Seidler. (la)

 

 


D-Mädchen der Viktoria beim Hessenpokalfinale

Am Sonntag, dem 10.6.2018 findet ab 09.30 Uhr in Bad Camberg-Würges das Hessenpokalfinale der D-Juniorinnen in Turnierform statt. Neben der Viktoria nehmen noch der MFFC Wiesbaden, die MSG Bad Vilbel und die DJK/SSG Darmstadt sowie der SV Unterhaun und JFV Ebsdorfergrund an dem Turnier teil. Die drei südhessischen Vertreter sind bereits vom letztjährigen Turnier bekannt. Zunächst werden in zwei 3er Gruppen die Platzierungen ausgespielt. Danach spielen dann die jeweils drittplatzierten und zweitplatzierten Mannschaften der Gruppen um die Plätze 5 und 3. Für die beiden Gruppensieger geht es dann in einem Finale um den Sieg des Hessenpokals. Das Turnier beginnt mit dem Spiel der Viktoria gegen den JFV Ebsdorfergrund. Zweiter Gegner ist der SV Unterhaun.(la)

 


Unsere C-Juniorinnen sicherten sich vorzeitig die Kreismeisterschaft Kassel durch einen 6:0 Erfolg in Gudensberg.

 

Herzlichen Glückwunsch an das Team

Turniererfolg beim DFB Pokalfinale der Frauen in Köln

Sieg beim ERGO-Cup

 

Auch in diesem Jahr hatte der Fußball-Verband Mittelrhein auf den Vorwiesen des RheinEnergieStadion in Köln zehn Turniere für D- und E-Juniorinnen im Rahmen des DFB-Pokalfinales der Frauen veranstaltet. Auch unsere D-Mädchen der TuS Viktoria waren dabei.  Nach erfolgreichen Spielen gegen die JSG Oleftal-SG92-SVN (2:0), die  Scoring Girls (5:0), den SV Rott (3:0) sowie SC Enger 13/53 e.V. (10:0) konnten sie den Sieg in ihrer Gruppe feiern. Im Finale ging es dann gegen die SG Wienau/Freirachdorf. Im Siebenmeter-Schießen hatten dann die Großenengliserinnen das bessere Ende für sich und gewannen 2:1.

 


Turniersieg  in Berlin


Nach dem Ausfall der Regionalmeisterschaft (Gegnerische Mannschaften traten nicht an) und Ausfall des Spieles gegen Calden am 28. und 29.05. wurden kurzerhand am Sonntag zwei Gegner gefunden, gegen die wir spielen konnten.

 

Die erste Mannschaft war die E -Jugend aus Bad Wildungen/Friedrichstein. Da taten sich die Mädels sehr schwer und kamen in den ersten zwei Dritteln nicht zu ihren gewohnten und auch von unserer Seite gewünschten Kombinationsfußball. Der Ball lief nicht gut durch die eigenen Reihen und das Mittelfeld wurde dem Gegner überlassen. Im letzten Drittel ließen die Kräfte der sehr stark aufspielenden Jungs aus Bad Wildungen nach und wir konnten einige gute Kombinationen auch in Tore umwandeln.

Nach einer kurzen Pause kam es im zweiten Spiel zu der Begegnung gegen eine D-Jugend aus Borken/Freudenthal.

Da wurde das Spielfeld größer gestaltet und das tat dem Spiel der Mädels gut. Wie ausgewechselt wurde jetzt kombiniert und der Ball wurde sicher von hinten herausgespielt. Die gesamte Breite des Platzes wurde optimal genutzt und die gegnerischen Stürmer wurden sehr oft durch die aufrückende Abwehr ins Abseits gestellt.

Das Ergebnis sollte keine übergeordnete Rolle spielen, es sollte ein erkenntnisreiches Spiel für die Trainer werden.

 

Unser Herzlicher Dank gilt den Mannschaften aus Bad Wildungen/Friedrichstein und Borken/Freudenthal, dass sie sich so kurzfristig bereit erklärt haben, an ihrem Spielfreien Sonntag gegen uns anzutreten.

 



Trotz vieler verletzter Spielerinnen zum Sieg in Obermelsungen

Extrem Ersatzgeschwächt fuhren wir zum Spiel nach Obermelsungen. Krankheitsbedingt fehlten Anna Seidler, Luna Schoemann und Leticia Pfaff. Normalerweise hätte auch noch unsere Torhüterin Selina Sonnak gefehlt, da sie einen Verbandslehrgang in Grünberg gehabt hätte. Den sagte sie zur Freude aller nach Absprache ab. Dafür nochmals vielen Dank.

 

Wie erwartet wurde es das schwere Spiel gegen Obermelsungen, man erspielte sich Möglichkeiten, aber so richtig zwingende Torchancen gab es nicht. Etwas glücklich die Führung von Janine Dülger, weil die Gästetorhüterin den Ball durch die Hände gleiten lies und er langsam ins Tor trudelte. Postwendend wie alle Tore von Obermelsungen der Ausgleich. Durch viel Kampf und Laufbereitschaft erspielte man sich ein Übergewicht und ging durch Mady Hironymus in der 20. min. wieder in Führung. So ging es in die Pause. Sofort nach Wiederanpfiff gelang Anna Döring die 3:1Führung, die aber leider nicht lange hielt. Obermelsungen versuchte immer wieder durch lange hohe Bälle ihre starke Stürmerin in Position zu bringen, was auch das ein oder andere Mal gelang und dadurch die Gegentore fielen. Durch eine tolle Parade von Selina und Reaktionsschnelligkeit von Antonia Rieder auf der Linie wurde der Ausgleich verhindert. Durch Anna gingen wir in der 57. Min kurzzeitig wieder mit zwei Toren in Führung. Wer gedacht hätte das wars gewesen, der hatte sich leider getäuscht. Wieder kurz danach der Anschlusstreffer, den die sehr laufstarke Marie Tielmann mit ihrem Tor zum 5:3 in der 67. min wieder auf zwei Tore anwachsen lies, und ihre starke Leistung damit krönte. Auch da wieder postwendend eine Minute später der Anschlusstreffer. Dabei blieb es aber dann auch zur Freude aller.

 

Ein großes Lob an alle Mädels für ihre tolle kämpferische Leistung und ihre Laufbereitschaft. Sie haben alles gegeben, und das hat so glauben wir, zum Erfolg dieses Spieles geführt.


Unsere zwei Neuverpflichtungen


Mit Beginn der Rückrunde freuen wir uns als neue Spielerin

  Hanna Kuntze begrüßen zu dürfen. Sie spielt im Stammverein der JSG Edermünde. Die meisten der Spielerinnen kennen sie schon aus alten Zeiten im Stützpunkt von Heinz Broll.

 

Mit Spielzeit der neuen Saison 2018/2019 werden wir verstärkt durch Hannah Lindner. Sie kommt vom TSV Gilsatal.

 

Wir wünschen ihnen viel Erfolg in unsere Mannschaft!

 


Gelungener Auftakt in die Rückrunde

Nachdem der Rückrundenstart aufgrund des Wetters leider verschoben musste, kam es am Sonntag den 15.4 zum ersten Spiel der Rückrunde gegen Landau. Aufgrund der sehr guten Trainingseinheiten der vergangenen Wochen war man gespannt, wie es jetzt im Spiel umgesetzt werden würde. Nach der anfänglichen Nervosität kam man immer besser ins Spiel und erzielte auch das 1:0 durch Marie Tielmann. Es lief nicht alles so, wie man es sich im Vorfeld gewünscht hatte und wie schon im Hinspiel tat man sich teilweise sehr schwer mit der kompakten körperlichen Spielweise der Landauer Mädels, die halt auch im Schnitt einen Kopf größer bzw. ein oder zwei Jahre älter waren.

So kam es nach einer Standardsituation vor dem Tor der Landauer zu einem Konter, der leider den Ausgleich zur Folge hatte. Die TuS Mädels ließen sich aber nicht beindrucken und spielten jetzt sicherer ihren Kombinationsfußball, auch von hinten heraus, weiter. Und es war nur eine Frage der Zeit, wann wir den Führungstreffer schießen würden.

Der gelang Anna Seidler nach einer verunglückten Flanke, als der Ball sich langsam ins Tor senkte. Danach wurde die Führung noch durch Antonia Rieder und nochmals Marie auf 4:1 ausgebaut. Dann war Schluss.

Fazit von Ralf Hironymus: Es war das erwartete schwere erste Spiel, die Mädels waren nervös, aber in der zweiten Halbzeit haben sie einen guten Fußball gespielt und sich nicht von dem Ausgleich beindrucken lassen. Sie haben Geduld bewiesen und viel von dem umgesetzt, was wir in den Trainingseinheiten geübt haben.

 


D-Juniorinnen gewinnen Girls Cup in Wiesbaden

Die Siegerinnen des Wiesbadener Girlscup 2018 Indoor. Foto: Hannelore Wagner
Die Siegerinnen des Wiesbadener Girlscup 2018 Indoor. Foto: Hannelore Wagner

D-Juniorinnen auch in Südhessen erfolgreich

Wiesbaden - Die Mädchen der TuS Viktoria Großenenglis nahmen am Sonntag, den 25. Februar beim Wiesbadener Girlscup 2018 für U13-Juniorinnen teil und holten den Titel erneut nach Nordhessen (im Jahr zuvor erkämpften sich die Mädchen von Hessen Kassel den Wanderpokal).

 

Es wurde in zwei Gruppen gespielt. Im ersten Spiel ging es gegen den SC Riedberg und endete klar mit 5:0 für die Mannschaft der TuS Viktoria. Im zweiten Spiel wurde es dann schon spannender. Nach gutem Beginn und einer 2:0-Führung wurde Blockweise gewechselt, was den Spielfluss etwas hemmte. Hierdurch erspielte sich der Gegner vom JFV Oberwesterwald die Möglichkeit zum Anschlusstreffer und es wurde nochmal eng in den letzten Minuten. Nachdem zurück in die Ausgangsformation gewechselt wurde, konnte das Team auf den Endstand von 3:1 erhöhen.

Im dritten Gruppenspiel bekamen es die D-Juniorinnen mit dem TSV Schott Mainz 1 zu tun. Da Beide Mannschaften zu diesem Zeitpunkt 6 Punkte hatten versprach diese Partie spannend zu werden und so sollte es auch mit einem 1:1 ausgehen und das jeweils letzte Gruppenspiel musste die Entscheidung für den Gruppensieger bringen.

Mit dem Wissen das Halbfinale in jedem Fall erreicht zu haben konnten wir unser letztes Vorrundenspiel gegen den JFV Ebsdorfergrund 2 starten. Mit großem Einsatz haben die Mädchen nochmal alles gegeben, dominiert und ein klares 6:0 als Endergebnis zu Buche stehen lassen.

 

Aufgrund des Torverhältnisses von 15.2 stand der Gruppensieger nun fest und die TuS Viktoria Großenenglis trat somit im Halbfinale gegen die Mannschaft vom SV Erbenheim an. Das Spiel war von Beginn an sehr zerfahren und es konnte keine Mannschaft ein Tor in der regulären Spielzeit erzielen. Ein Bruchteil einer Sekunde nach der Sirene zappelte der Ball endlich im Tor von Erbenheim - leider zu spät - das Tor konnte vom Schiedsrichter nicht gewertet werden und so musste ein Siebenmeterschiessen über den Einzug ins Finale entscheiden.

 

Unsere Torhüterin Selina Sonnak konnte hier wieder einmal ihre Klasse unter Beweis stellen und zeigen, dass sie ein echter Rückhalt für die Mannschaft ist. Sie hielt drei der gegnerischen Schüsse während auch unsere Spielerinnen drei Bälle ins Netz brachten und so waren wir mit einem 3:2 im Finale. Das zweite Halbfinale gewann die Mannschaft Ebsdorfergrund 1 gegen den JFV Oberwesterwald mit 2:0.

 

Somit spielte nun JFV Ebsdorfergrund 1 gegen TuS Viktoria Großenenglis um den Pokal.

Völlig ohne Druck, da überglücklich über den schon sicheren 2. Platz, erspielten sich die Mädels einen 3:0-Vorsprung, der nicht mehr aus der Hand gegeben werde sollte. Somit waren wir Turniersieger beim U 13 Wiesbadener Girlscup 2018

 

Zum Einsatz kamen: Selina Sonnak, Janine Dülger, Mady Hironymus, Antonia Rieder, Victoria Pfaff, Anna Seidler, Nova Wicke, Marie Tielmann, Anna Döring und Leticia Pfaff.

 

Bilderserie 1

Bilderserie 2

Bilderserie 3

Bilderserie 4

Bilderserie 5


Rückblick auf das Hallenturnier in Zierenberg

Aus dem Hessen Fussball 2/2018. Quelle: HFV
Aus dem Hessen Fussball 2/2018. Quelle: HFV

Hallenturnier am 27.01.2018


D-Mädchen gewinnen auch beim SV Freudenberg

Insgesamt zehn Teams gingen am Mittwochvormittag (03.01.2018) bei den D-Juniorinnen an den Start, darunter auch die U12 Kreisauswahl des Kreises Siegen-Wittgenstein. Über den Siegerpokal durften sich die Spielerinnen des TuS Viktoria Großenenglis freuen, die sich im Endspiel mit 3:1 gegen die SI-Kreisauswahl durchsetzte. Platz drei ging an 1. FC Schweinfurt, der die Gastgeberinnen mit 9:0 abfertigte. Die Auszeichnung als beste Torhüterin erhielt Victoria Pfaff; beste Torschützin war Anna Döring - beide vom Turniersieger aus Großenenglis.

 

Endrunde: Halbfinale: TuS Viktoria Großenenglis - 1. FC Schweinfurt 3:2, U12 Kreisauswahl - Fortuna Freudenberg 7:0 Spiel um Platz drei: 1. FC Schweinfurt - Fortuna Freudenberg 9:0. Endspiel: TuS Viktoria Großenenglis - U12 Kreisauswahl 3:1.

 

Quelle: SV Fortuna Freudenberg


Platz 2 in Korbach beim W. Prawitz Gedächtniscup

Ohne ein verlorenes Spiel wurden unsere D-Juniorinnen beim gut besetzten E-Jugend Jungs-Turnier am 29.12.17 in Korbach hinter KSV Hessen Kassel Zweiter. Die Entscheidung im Finale musste nach einem Endstand von 1:1 im Neun-Meter fallen, wo uns leider die Treffsicherheit fehlte. Bereits im Halbfinale mussten wir ins Neunmeter-Schiessen gegen die JSG Rhena/Lelbach I.

Da konnte sich unsere Ersatztorhüterin Victoria Pfaff durch drei Paraden auszeichnen. In der Gruppenphase konnten sich die Mädels nach anfänglichen Schwierigkeiten von Spiel zu Spiel steigern, so daß wir mit nur einem Gegentor Gruppenerster wurden.

hintere Reihe links: Olaf Pfaff, Anna Seidler, Antonia Rieder, Leticia Pfaff, Luna Schömann, Marie Tielmann, Ralf Hironymus

vordere Reihe links: Selina Sonnak, Nele Vestweber, Anna Döring, Janine Dülger, Mady Hironymus

liegend: Victoria Pfaff


Entscheidungen fielen vom Punkt

Nachwuchsfußballerinnen aus Obermelsungen und Großenenglis gewannen Turniere im Warmetal

HNA Wolfhagen 22.12.2017

ZIERENBERG. Die im Amateurbereich nahezu fußballlose Zeit nutzte der TSV Zierenberg um Hallenturniere für B- und C-Mädchen anzubieten. Als bei den B-Juniorinnen die Schlusssirene im Finale zwischen der FSG Gudensberg und dem TSV Obermelsungen in der örtlichen Sporthalle der Elisabeth-Selbert-Schule ertönte, stand noch kein Sieger fest. Auf der großen Anzeigentafel leuchtete ein torloses Remis auf. Also musste die Entscheidung vom Punkt aus mit einem Neun-Meter-Schießen fallen, wobei sich hier die Nachwuchskickerinnen aus Obermelsungen mit der dazugehörenden Portion Glück als nervenstärker erwiesen und mit 4:3 gewannen. Sie konnten damit den ausgelobten Wanderpokal von Landrat Uwe Schmidt mit in die Bartenwetzerstadt nehmen. Es war ein Überraschungserfolg für Obermelsungen, war die Mannschaft doch kurzfristig für den absagenden SV Anraff eingesprungen. Im Spiel um Platz drei setzte sich der TuS Viktoria Großenenglis mit 1:0 gegen den SC Großalmerode durch. Die beiden heimischen Vertreter, Gastgeber TSV Zierenberg und von der anderen Seite des Dörnbergs der TSV Jahn Calden standen sich im Spiel um Rang fünf gegenüber, wobei die Zierenbergerinnen durch das goldene Tor von Rebekka Hugk das Nachbarschaftsduell mit 1:0 zu ihren Gunsten entschieden. Siebter wurde die JSG Guxhagen (1:0 gegen Wilhelmshöhe); Neunter der SC Lispenhausen (5:3 nach Strafstoßschießen gegen den TSV Landau).

 

Im anschließenden und inzwischen zum 19. Mal ausgetragenen Turnier für C-Juniorinnen standen sich Calden und der TuS Viktoria Großenenglis im Finale gegenüber. Am Ende der regulären Spielzeit hieß es 0:0, im Strafstoßschießen setzte sich dann Großenenglis mit 3:2 durch. Auch im kleinen Endspiel um Platz drei zwischen der JSG Landau/Wolfhagen und dem KSV Hessen Kassel II musste das Strafstoßschießen entscheiden, das die Junglöwinnen mit 3:2 gewannen. Fünfter wurde der TSV Flechtdorf durch einen 2:1-Sieg gegen Wilhelmshöhe. Für Gastgeber Zierenberg blieb nur die rote Laterne, die Warmetalerinnen zogen im Spiel um Rang sieben gegen die erste Garnitur des KSV Hessen Kassel mit 0:7 den Kürzeren. Keine Mannschaft, sowohl bei den B- wie auch C-Mädchen fuhr mit leeren Händen nach Hause, für alle gab es einen Pokal. (zih)

 

 


Erfolgreich  in Kaufungen und Zierenberg

Sehr erfolgreich verliefen die zwei Turniere am 10.12. in Kaufungen und am 16.12. in Zierenberg für unsere Mädels. Beim E -Jugend Jungs Turnier in Kaufungen wurde man ungeschlagen zweiter, nachdem man im Siebenmeter-Schiesen leider gegen Oberzwehren verlor. Außerdem wurde Selina Sonnak als beste Torhüterin des Turniers ausgezeichnet. Noch erfolgreicher wurde in Zierenberg gespielt, da wurde man Erster beim sehr gut besetzten C -Juniorinnen Turnier .

                                                                                    Turnier in Kaufungen

                                                                                     Turnier in Zierenberg


D / C- Juniorinnen wieder Futsalkreismeister

Ohne gespielt zu haben wurden unsere D- Mädels erneut  Futsal-Hallenkreismeister. Da kein Gegner gemeldet hatte, ging der Titel kampflos an die TuS Viktoria Großenenglis. Hätte man das gewusst , hätte man natürlich gerne bei den C- Juniorinnen gespielt. Gespielt wurde trotzdem bei den C-Juniorinnen, da genügend Spielerinnen dieses Jahr schon in der B- Jugend mitspielen und dadurch eine Mannschaft gemeldet werden konnte. Auch sie verteidigten ihren Titel und fahren zur Regionalmeisterschaft.


Wir sagen Danke !!!

Die C / D Juniorinnen bedanken sich recht Herzlich bei der EAM Kassel für die neuen Trainingsbälle


D- Juniorinnen verteidigen Kreispokaltitel

 Die D- Juniorinnen verteidigten den Titel im Kreispokal 2017 / 18

 

Kampflos ohne das Endspiel gegen Obermelsungen ausgetragen zu haben wurden unsere Spielerinnen am 03.10.2017 auf dem Sportplatz in Großenenglis Kreispokalsieger. Über die kurzfristige Absage des Gegners am Abend zuvor, waren besonders unsere beiden jüngsten Nova Wicke und Victoria Pfaff traurig, da sie außer bei Spielen der D-Juniorinnen keine Spiele absolvieren dürfen. Das Spiel wurde zu unseren Gunsten gewertet und wir erhielten von Lena Nöding im Namen des HFV die Auszeichnung in Form eines Wimpels, eines Balles und zum ersten mal auch eines Pokals. Die D-Juniorinnen des TuS Viktoria gratulieren  dem TSV Altmorschen zum Kreispokal-Titel der C-Juniorinnen und dem TSV Metze /Chattengau zum Titel der B-Juniorinnen 2017/2018.


Auch nach dem 6. Spieltag noch ungeschlagen!

 

Nach einem bis zum Schluss sehr spannenden Spiel sind wir immer noch ungeschlagen, mussten uns aber leider mit einem Punkt zufriedengeben. Aufgrund der mangelnden Chancenauswertung kam es leider zum ersten Punktverlust für unser sehr junges Team. Die Mannschaft hat wiederum gegen im Schnitt fast zwei Jahre ältere Juniorinnen sehr guten Fußball gezeigt und sich sehr viele hochkarätige Chancen herausspielt.

 

Unsere Mädels fanden am Anfang des Spiels nicht zu Ihrer gewohnten Sicherheit im Spielaufbau, wodurch viele Ballverluste in der eigenen Hälfte entstanden. Nach zehn Minuten wurde es besser und wir erspielten uns sehr gute Möglichkeiten, woraus dann auch die Führung durch Leticia Pfaff resultierte.

 

In der 18. Minute gelang uns auch der zweite Treffer durch ein sehr schönes Freistoßtor von Luna Schömann. Zuvor war Leticia an der Strafraumgrenze sehr rüde von den Beinen geholt worden.

 

Leider wurden die anschließenden Chancen nicht genutzt und so kam es wie es kommen musste, es fiel der Anschlusstreffer für unsere Gäste aus Gudensberg. Kurz nach der Pause gleich wieder die gleiche Situation wie beim Anschlusstreffer, ein langer Ball der Torhüterin, der nicht energisch genug attackiert wurde. Die Angreiferin aus Gudensberg überlief unsere Abwehr und lies Selina keine Chance. So stand es 2:2.  Auch beim Führungstreffer unserer Gäste nochmals dasselbe Spiel und so stand es auf einmal 2:3 nach gespielten 46 Minuten.

 

Unsere Spielerinnen ließen aber auch weiterhin nicht locker, zeigten Moral in einer für sie ungewohnten Situation, immerhin handelte es sich um den ersten Rückstand in dieser Saison. In der Folge erspielten wir uns durch teilweise sehr schöne Kombinationen einige sehr gute Möglichkeiten, und erzielten in der 52. Minute den verdienten Ausgleich, erneut durch Leticia Pfaff.

Jetzt wollten wir auch den Lohn der vergangenen sechzig Minuten. In den letzten 10 Minuten lief das Spiel dann nur noch auf ein Tor und Gudensberg konnte sich aus unserem Druck überhaupt nicht mehr befreien, trotzdem sprang diesmal kein Sieg mehr für uns heraus. So blieb es beim 3:3 Unentschieden.

 

Das Fazit: Die Moral stimmt, das hat uns das zurückkommen nach dem Rückstand gezeigt.

 

Wir spielen in einer C-Juniorinnen Liga in der fast in jedem Spiel unsere Gegenspielerinnen mindestens ein oft auch zwei Jahre älter sind.


        Nach nun fünf Spieltagen ist unsere Mannschaft          immer noch auf der Erfolgswelle.

 

Fünf Spiele, fünf Siege und eine Tordifferenz von 35:3. Nach dem Sieg in Wilhelmshöhe folgten weitere gegen Landau, Calden, Witzenhausen und Altmorschen.

 

Gegen Landau tat sich unsere Mannschaft zwanzig Minuten schwer und kam lange nicht in ihren Rhythmus. Die Pässe kamen lange nicht an. Der Sieg war aber letztendlich verdient. Gegen Calden wurde toll kombiniert und der Ball lief sehr gut über die Aussen. Es war eines der besten Spiel unserer Mannschaft bisher.

 

Das Witzenhausenspiel war geprägt von einer sehr kompakten und defensiv eingestellten Mannschaft aus Witzenhausen. Trotzdem erspielten wir uns wieder sehr gute Möglichkeiten und letztendlich kamen wir zu einem hochverdienten und nie gefährdeten Erfolg.

 

Auch gegen unsere Freunde aus Altmorschen ließen wir zu keiner Zeit Zweifel aufkommen wer hier als Sieger vom Platz gehen wird. Am Anfang taten wir uns sehr schwer, wahrscheinlich auch wegen des sehr kalten und nassen Wetters. Nach 10 Minuten wurde es langsam besser und die Mädels erspielten sich durch gute Kombinationen und  gute Raumaufteilung etliche Möglichkeiten, wovon viele genutzt wurden


Erster Erfolg mit der sehr jungen C- Juniorinnen Mannschaft        gegen die TSG Wilhelmshöhe


                              Spielplan / Ergebnisse C- Juniorinnen

Datum

 

Kreisliga Kassel Anstoß Ergebnis

 19.08.2017  (A)

 21.05.2018  (H)

 TSG Wilhelmshöhe

13:00

16:00

1:7

3:0 Nichtantritt Gast

  27.08.2017  (H)

 15.04.2018  (A)

 TSV Landau

14:00

12:00

 3:2

1:4

  06.09.2017  (A)

  29.04.2018  (H)

TSV Jahn Calden

18.30

12:00

0:9

 3:0 Nichtantritt Gast

  10.09.2017  (A)

  12.05.2018  (H)

SSV Witzenhausen

11:00

13:00

0:5

3:0 Nichtantritt Gast

  14.09.2017  (H)

  03.05.2018  (A)

TSV Altmorschen

18:00

18:00

11:0

0:10

  21.09.2017  (H)

 23.05.2018  (A)

FSG Gudensberg

18:00

18:30

3:3

0:6

  25.04.2018  (A)

  16.05.2018  (H)

TSV Obermelsungen

18:00

18:00

4:5

11:1

  04.11.2017  (H)

  09.06.2018  (A)

JSG Flechtdorf

13:00

13:00

3:0 Nichtantritt Gast

0:7

 

 

< hier klicken

 

 

 

 

Spieltag / Tabelle

Kreisliga A / Kassel Grp. 1

 

< hier klicken

 

 

 

 

Torjäger

Kreisliga A / Kassel Grp. 1