Hintere Reihe von Links:    Olaf Pfaff (Trainer),  Larissa Schäfer,  Antonia Rieder,  Luna Schömann,  Hanna Kuntze,  Carina Neubauer,  Lena Eckhardt,   Anna Seidler, Leticia Pfaff, Ralf Hironymus (Trainer)

Vordere Reihe von Links: Chiara Lasdautzky,  Janine Dülger,  Nova Wicke,  Victoria Pfaff,  Selina Sonnak,  Marie Tielmann,  Nele Vestweber,     Mady Hironymus, Katharina Lanzke (Betreuerin)

Es fehlen: Anna Döring, Hannah Lindner, Nele Bartolmai

U-12-Juniorinnen imponieren

HNA Rotenburg-Bebra 12.12.2018

KIRCHHEIM. Bei den U-12-Juniorinnen zeigte sich vom ersten Spiel an, dass der TuS Viktoria Großenenglis eine Hochburg im Mädchenfußball des Schwalm- Eder-Kreises ist. Die Viktoria fuhr die volle Punktausbeute ein und imponierte auch mit einem Torverhältnis von 34:1. Lediglich dem SV Unterhaun, der noch ungeschlagene Kreisligatabellenführer, erfüllte bei weiten nicht die Erwartungen, gelang es im Eröffnungsspiel beim 1:4, dem souveränen Spitzenreiter ein Gegentor einzuschenken. Auch die zweite Vertretung von SuFF Raßdorf, die nur gegen Großenenglis verlor, hält Kurs Richtung Zwischenrunde. Der zweite Spieltag steigt hier bereits am 15. Dezember in Obersuhl. (bt)


Hochverdienter 4:0-Sieg zum Jahresabschluss

Großenenglis. Mit einem hoch verdienten 4:0-Sieg (2:0) verabschieden sich auch die C-Mädchen der TuS Viktoria Großenglis in die wohlverdiente Winterpause. Das Team von Ralf Hironymus und Olaf Pfaff nahm sofort das Heft in Hand und ging bereits in der 3. Minute durch Leticia Pfaff in Führung. Im Anschluss wurden zahlreiche Chancen nicht genutzt wurden. Erst in der 28. Minute war es dann Madeleine Hironymus, die sich ein Herz fasste und mit einem Bilderbuch-Weitschuss den 2:0 Halbzeitstand markierte. Nach der Halbzeit-Pause knüpften die Mädels nahtlos an die ersten 35-Minuten an. Ein Handspiel in der 39. Minute bescherte Großenenglis dann einen Elfmeter, den Leticia Pfaff sicher verwandelte. Den Schlusspunkt setzte fünf Minuten vor dem Ende Janine Dülger, eine der jüngsten Spielerinnen im Team, mit dem sehenswerten 4:0. Mit diesem klaren Sieg überwintert TuS Viktoria Großenenglis auf dem 6. Tabellenplatz der Hessenligatabelle, punktgleich mit Darmstadt und vor Kassel. (la)

Bildergalerie 1Bildergalerie 2


Torjägerinnen unter sich: Lena Stockfisch (links, KSV) und am Ball Leticia Pfaff (Großenenglis) trafen beim 3:3. Foto: Richard Kasiewicz
Torjägerinnen unter sich: Lena Stockfisch (l., KSV) und am Ball Leticia Pfaff (Großenenglis) trafen beim 3:3. Foto: Richard Kasiewicz

Pfaff treffsicher bei Viktorias 3:3

HNA 21.11.2018

SCHWALM-EDER. Durch das 3:3 im Nordhessenderby gegen den KSV Hessen Kassel bleiben die C-Juniorinnen des TuS Viktoria Großenenglis in der Fußball-Hessenliga Tabellensiebter.

 

C-Juniorinnen-Hessenliga:

TuS Viktoria Großenenglis - KSV Hessen Kassel 3:3 (2:2).

Die Partie begann wunschgemäß für die Gastgeberinnen, weil Leticia Pfaff und Luna Schömann die Viktoria schnell mit 2:0 in Führung brachten (4., 13.). Doch der KSV gab sich nicht auf und glich innerhalb von vier Minuten zum 2:2 aus (14., 18.). In einem ausgeglichenen zweiten Durchgang traf erneut Pfaff zum 3:2 (46.). Der KSV zeigte Moral und erzielte durch Lena Stockfisch den gerechten Endstand (58.).


Jugendfußball: Zweite Niederlage in Folge für Großenenglis

HNA 31.10.2018
C-Juniorinnen-Hessenliga: DJK/SSG Darmstadt - TuS Viktoria Großenenglis 4:1 (1:1).
Die zweite Niederlage in Folge für die Gäste. Es war ein gebrauchter Tag für die Schützlinge von Ralf Hironymus. Dabei begann alles so gut, weil Leticia Pfaff den TuS mit 1:0 in Führung brachte (13.). Die Freude darüber währte nur kurz, denn zwei Minuten später traf Vanessa Mrsic zum 1:1. Nach dem Wechsel steigerte sich der Tabellensiebte und machte durch einen Hattrick von Anna Weyand alles klar (53., 55., 66.). (zvw)


Kalt erwischt: TuS-Torfrau Selina Sonnak, die in den ersten zehn Minuten drei Wetzlarer Tore hinnehmen musste. Das war die Vorentscheidung im Verfolgerduell. Foto: Pressebilder Hahn
Kalt erwischt: TuS-Torfrau Selina Sonnak, die in den ersten zehn Minuten drei Wetzlarer Tore hinnehmen musste. Das war die Vorentscheidung im Verfolgerduell. Foto: Pressebilder Hahn

Jugendfußball: C-Junioren der Viktoria verlieren Verfolgerduell in der Hessenliga

HNA 24.10.2018

SCHWALM-EDER. Im Verfolgerduell der Fußball-Hessenliga mussten die C-Juniorinnen des TuS Viktoria Großenenglis eine 1:4-Niederlage gegen Hessen Wetzlar hinnehmen und fielen damit auf den fünften Platz zurück.
C-Juniorinnen-Hessenliga:
TuS Großenenglis - FSV Hessen Wetzlar 1:4 (1:4).
Nach zehn Minuten war die Partie entschieden, denn die Gäste führten da bereits deutlich mit 3:0. Torfrau Selina Sonnak war machtlos. Erst danach wachte die Viktoria auf und kam durch ein Eigentor der Wetzlarerinnen zum Anschlusstreffer. Doch die Mittelhessen blieben davon unbeeindruckt und legte noch vor der Pause den vierten Treffer nach. Besser lief es für den TuS nach dem Seitenwechsel, in der dieser die Partie dominierte, aber gute Möglichkeiten liegen ließ. Tore: 0:1 Zahara Wehbrink (5.), 0:2 Victoria Bill (9.), 0:3 Z. Wehbrink (10.), 1:3 Viktoria Brumm (20. ET), 1:4 Viktoria Itter (28.). (zvw)



Wetzlar im Angriff. Foto Lanzke
Wetzlar im Angriff. Foto Lanzke

Niederlage gegen starke Wetzlarer Mannschaft

Großenenglis. Im ersten Spiel nach den Herbstferien unterlagen die C-Juniorinnen dem FSV Hessen Wetzlar mit 1:4. Der durchweg mit einem 2004er-Kader angetretene Gegner ging bereits in der 5. Minute durch Zahara Wehbrink mit 1:0 in Führung. Sie erhöhte auch in der 10. Minute auf 3:0. Vorher traf bereits Viktoria Bill. Dem Tor ging aber eine klare Abseitsposition voraus. Der Bundesliga-Nachwuchs der Gäste schaltete immer schnell um und machte über die Flügel viel Druck, damit tat sich unser junges Team sehr schwer. In der 20. Minute keimte nochmal Hoffnung auf, nachdem die Wetzlarerinnen einen schönen Angriff nur ins eigene Tor ablenken konnten. Großenenglis machte nun mehr Druck, aber das Tor schoss Wetzlars Viktor Itter. In der 2. Halbzeit gestalteten unsere Mädchen das Spiel offen. Es gab Chancen auf beiden Seiten, es viel aber kein weiteres Tor. Nun gilt es im nächsten Spiel in Darmstadt an die gute 2. Halbzeit anzuknüpfen. (la)

Bildgalerie 1

Bildgalerie 2

 


Wieder in der Erfolgspur!

 

Gut erholt präsentierten sich unsere Mädels nach der Auswärtsliederlage in Pilgerzell.

 

Von Anfang an übernahmen wir gegen unseren Gegner aus Schwalbach wieder das Spiel und konnten durch einen Fehler der Torhüterin bereits in der 2. Min. in Führung gehen. Durch druckvolles Spiel gelang drei Minuten später das zweite Tor durch Leticia Pfaff. Weiter ging es dann in der 20. Min. durch ein Tor von Anna Döring, ehe Carina Neubauer den 4:0 Halbzeitstand markierte.

 

Die zweite Halbzeit sollte keine weiteren Tore mehr bringen. Es wurde Phasenweise ein besserer Fußball gespielt, aber leider nicht so effizient wie in der ersten Halbzeit. Was aber auch am Gegner lag , denn der machte es unseren Mädels auch schwerer. Nach diesem Erfolg sind wir mit Zehn Punkten Tabellendritter!!!!!

 



      Die Mädels sagen Danke für die Hoodies an Marco Wicke                           und dem Autohaus Hansmann.

Erste Niederlage in der Hessenliga!

 

Am Sonntag mussten wir die erste Niederlage in der Hessenliga gegen die starke Mannschaft aus Pilgerzell hinnehmen.

Es war das erwartete schwere Spiel gegen eine im Schnitt ein Jahr ältere Mannschaft. Wir taten uns von Beginn an schwer richtig in die Zweikämpfe zu kommen und verloren dadurch viele Bälle schon im Mittelfeld. Unsere Mädels standen oft zu weit weg von ihren Gegnerinnen, sodass wir zu wenig Ballkontrolle in den eigenen Reihen hatten. So verliefen die ersten fünfundzwanzig Minuten mit Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Ein Doppelschlag in der 28. Und 31 Minute brachte unseren Gegner aus Pilgerzell die 2:0 Führung. Kurz vor der Halbzeit hatte Mady Hironymus den Anschlusstreffer auf dem Fuß, leider wurde der Ball von der Torhüterin pariert. Leider mussten wir in der zweiten Halbzeit auf Leticia verletzungsbedingt verzichten, was auch noch den Spielfluss nach vorne hemmte. Wieder binnen drei Minuten schossen unser Gegner das dritte und vierte  Tor in der 39. und 42. Minute und zogen mit 4:0 davon. Damit war die Moral unserer Mädels gänzlich gebrochen und das Spiel plätscherte so dahin. Wichtig wäre der Anschlusstreffer kurz vor der Pause gewesen, vielleicht wäre das Spiel etwas anders gelaufen. So blieb es beim verdienten Sieg der Mannschaft aus Pilgerzell.

 


Neuling Großenenglis Tabellenführer der Hessenliga

Zu Gast in Pohlheim machte Großenenglis von Beginn an Druck. Es war sehr schwierig mit den Platzverhältnissen  zurecht zu kommen, da fast jeder Ball versprang. In der 17. Minute war es Leticia Pfaff, die einen schönen Heber im Tornetz versenkte. Pohlheim versuchte es fast ausschließlich mit hohen Bällen nach vorn, aber fruchtlos, da unsere  Abwehr ständig auf der Hut war. Auch in der zweiten Halbzeit erspielte sich Großenenglis durch schöne Spielzüge einige Chancen, Lena Eckhardt und Anna Döring vergaben knapp. Dann in der 59. Minute steckte Marie Thielmann einen langen Ball  auf Leticia Pfaff durch, die die Abwehr der Gäste überlief und clever zum 2:0 Endstand abschloss. Es war am Ende ein verdiender Sieg der Mädels. Das Spiel an sich war eher ein schwächeres . Aber auch ein solches muss erst gewonnen werden.

 

Vorschau: Am 02. 09. hat Großenenglis spielfrei.

 

                                            Anna Seidler und Marie Tielmann
Anna Seidler und Marie Tielmann

Auswärtssieg beim KSV!

C-Mädchen-Hessenliga: Großenenglis gewinnt mit 3:0 in Kassel

Großenenglis. Im ersten Auswärtsspiel der C-Mädchen Hessenliga ließ Großenenglis nichts anbrennen und kam zu einem Verdienten 3:0 Sieg beim KSV Hessen Kassel. Von Beginn an war das junge TuS Team hellwach und ging durch einen Doppelschlag von Marie Tielmann mit 2:0 (14./17.) in Führung. Nur drei Minuten später erzielte Spielführerin Anna Seidler  mit einem fulminanten 35-Meter Fernschuß das 3:0. Nach der Halbzeit blieb Großenenglis dran und erspielte sich zahlreiche Torchancen, doch das Schußpech vereitelte einen noch höheren Sieg. Eine schöne Leistung des jungen Hessenligateams von Großenenglis, die mit diesem Sieg auf Platz Zwei der Tabelle vorrücken.


HNA 15.08.2018
SCHWALM-EDER. Einen gelungenen Einstand feierten die C-Juniorinnen des TuS Viktoria Großenenglis in der Fußball- Hessenliga und punkteten gegen Eintracht Frankfurt. 

C-Juniorinnen Hessenliga:

TuS Viktoria Großenenglis - Eintracht Frankfurt 1:1 (0:1).
Dieser Auftakt lässt hoffen. Die Schützlinge von Olaf Pfaff und Ralf Hironymus verdienten sich das Remis redlich. Dabei wurde der TuS eiskalt erwischt, weil Valentina Bitterwolf für die Eintracht zur frühen Führung traf (4.). Die Gastgeberinnen ließen sich davon nicht beeindrucken und boten dem Favoriten Paroli. Vor guter Kulisse glich schließlich Lena Eckhardt zum 1:1 aus (36.). Das gab Großenenglis Mut. Nach der Pause spielte das Team prima zusammen, war läuferisch voll da und hatte gleich mehrere Chancen auf den möglichen Sieg. „Die Mädels haben unsere taktischen Vorgaben gut umgesetzt“, lobte Coach Hironymus. (zvw)

Foto: Eintracht Frankfurt
Foto: Eintracht Frankfurt

Unentschieden zum Saisonauftakt

Dienstag, 14. August 2018, 00:28

Zum Saisonauftakt musste die U15 in Nordhessen beim Liga-Neuling Großenenglis antreten. Obwohl das Team von Trainer Luigi Saporito gegenüber der Vorsaison mit stark verändertem Kader antrat, so lag die Favoritenrolle dennoch beim amtierenden Hessenmeister aus Frankfurt. Und so starteten die Adlerinnen auch furios in das Spiel, bereits in der vierten Spielminute zappelte der Ball im Netz der Gastgeberinnen. Nach einem starken Angriff über die linke Seite konnte Valentina im zweiten Versuch den Ball über die Linie drücken. Alles schien nach Plan zu laufen und in der Folge konnten sich die Gäste ein deutliches Übergewicht erspielen, ohne dabei zu wirklich zwingenden und gefährlichen Torchancen zu kommen. So ging die Partie mit einer 1:0 Führung für die Eintracht in die Halbzeitpause. Kurz nach Wiederanpfiff dann die Situation die das Spiel nachhaltig verändern sollte. Nach einem Querschläger und einem viel zu kurz geratenem Rückpass auf unsere Torhüterin Lina konnte die Stürmerin Lena aus Großenenglis diesen Fehler nutzen und eiskalt zum 1:1 einschieben. In der Folge zeigten sich die Adlerinnen nervös und angeschlagen. Die spielerischeren Elemente wurden immer weniger und auch die Kraft lies deutlich nach, so dass die Gastgeberinnen nun mehrfach gefährlicher vor das Eintracht-Tor kamen. So musste man am Ende mit dem Unentschieden zufrieden sein, wenn gleich die Enttäuschung auf Seite der Eintracht nach dem Spiel riesengroß war. Glückwunsch an den Liga-Neuling zum verdienten Punktgewinn, der von den zahlreichen Zuschauern zu Recht gefeiert wurde. Das sympathische Team von Viktoria Großenenglis ist definitiv eine Bereicherung für die Liga, die U15 Mädels der Eintracht freuen sich auf das Wiedersehen in der Rückrunde. (Frank Wiesner)

Quelle: Eintracht Frankfurt

 

C-Juniorinnen Hessenliga:   1:1 gegen Eintracht Frankfurt

Auch unsere Jüngsten sind in der Hessenliga angekommen und feierten einen hochverdienten Punktgewinn gegen Eintracht Frankfurt U15. In der 4. Spielminute wurde Großenenglis noch kalt erwischt und Valentina Bitterwolf markierte die frühe 1:0 Führung für die Gäste. Vor einer tollen Kulisse steigerte sich das Team von Olaf Pfaff und Ralf Hironymus von Minute zu Minute und kurz nach dem Halbzeitpfiff erzielte Neuzugang Lena Eckhardt den Ausgleichstreffer. „Die Woche Vorbereitung, das lange heiße Trainingslager hat sich gelohnt. Auch unsere taktischen Vorgaben wurden gut umgesetzt“, so Ralf Hironymus. Und so war es dann Großenenglis, die in der zweiten Halbzeit das Spiel bestimmten und eine tolle geschlossene Mannschaftsleistung zeigten. Bei Frankfurt war die Luft raus, Großenenglis vergab einige Chancen zum Sieg und es blieb beim 1:1. Am Sonntag geht es zum KSV nach Kassel, mit dem man sich schon zu D-Jugend Zeiten spannende Duelle geliefert hat.

 


Viktorias Hessenliga C-Mädchen im Trainingslager

Hessensport24.de 02.08.2018

Großenenglis. In einem Trainingslager-Programm, das sich bei 35 Grad Celsius abspielt, abwechslungsreich gestaltet, Regeneration und Fahrradfahren, Ruhe und Erlebnisse sollen den 21er-Kader zusammenschweißen. Dazu sind Trainer Ralf Hironymus und Olaf Pfaff profihaft gefordert. Das ist auch bitter nötig, denn zum 1. Spieltag in Großenenglis reist kein anderer als Bundesligist Eintracht Frankfurt an. Danach folgen im Spielplan drei weitere Auswärtsspiele in Kassel, Pohlheim, Pilgerzell, bevor Bad Schwalbach an die Kalbsburger Straße kommt. 


     Spielplan C-Juniorinnen 2018/2019 Hessenliga

                  TUS Viktoria Grossenenglis

Datum: Gegner Hessenliga Anstoß  Ergebnis

 12.08.2018 H

11.11.2018 A

 Eintracht Frankfurt U 15

 15.00 Uhr

11.00 Uhr

1 : 1

7 : 1

 19.08.2018 A

18.11.2018 H

KSV Hesssen Kassel

 13.30 Uhr

15.00 Uhr

0 : 3

3 : 3

26.08.2018 A

25.11.2018 H

 FFC Pohlheim

 14.00 Uhr

14.00 Uhr

0 : 2

4 : 0

 09.09.2018 A

31.03.2019 H

TSV Pilgerzell

11.30 Uhr

15.00 Uhr

4 :0

:

16.09.2018 H

07.04.2019 A

BSC Schwalbach

 15.00 Uhr

17.00 Uhr

4 :0

:

 21.10.2018 H

05.05.2019 A

FSV Hessen Wetzlar

 15.00 Uhr

13.00 Uhr

1 :4

:

28.10.2018 A

12.05.2019 H

DJK/SSG Darmstadt

15.00 Uhr

15.00 Uhr

4 :1

:

 04.11.2018 H

26.05.2019 A

MFFC Wiesbaden

15.00 Uhr

17.00 Uhr

 abgesetzt

: